Zubehör/Filter Marinieren

INJECTIOMETER

Steuer- und Regelsystem für Einspritzung.

Merkmale

Das Steuer- und Regelsystem für Einspritzung INJECTIOMETER kontrolliert die erreichte Einspritzmenge und sorgt für die automatische Ergänzung fehlender Lake. Dies ist besonders nützlich bei Einspritzstraßen mit einem Fülltrichter am Eingang des Injektors und ein oder mehreren Ladetrichtern an dessen Ausgang. Bei diesem System ist jeder Trichter mit Wägezellen ausgestattet, die das sich ändernde Eingangs- und Ausgangsgewicht erfassen und an eine speicherprogrammierbare Steuerung weiterleiten, die je nach gespeicherten Produktparametern die resultierenden Einspritzverhältnisse sowie das fehlende oder überschüssige Gewicht auf dem Bildschirm anzeigt. Bei niedrigem Lakefüllstand erlaubt das System, über den Bildschirm per Knopfdruck Lake aus dem Filter der Einspritzmaschine oder aus den Vorbereitungsbehältern in die Auslauftrichter einzuführen, bis das geforderte Gewicht erreicht wird.

Hauptmerkmale

● Wägezellen an den Ein- und Ausgangstrichtern der Einspritzanlage.
● Lakepumpe zur automatischen oder manuellen Einstellung der Einspritzung.
● Steuerung mittels speicherprogrammierbarer Steuerung (SPS).
● Software zur Gewichtskontrolle mit Speicherung der Einspritzverhältnisse für verschiedene Produkte.
● Konfiguration der Eingangschargen am Eingangstrichter mit dem kumulierten Gewicht aufeinander folgender Chargen.
● Bedienung per Touchscreen.
● Erfassung der eingespritzten Chargen und der vorgenommenen Korrekturen.

Infos anfordern

Für weitere Informationen zur Produktionskapazität und zu den technologischen Möglichkeiten wenden Sie sich bitte an METALQUIMIA. Schreiben Sie uns an news@metalquimia.com oder füllen Sie das Online-Kontaktformular aus.

Die Modelle (Standardeigenschaften)

INJECTIOMETER

Ebenfalls interessant

BELT FILTER

Bandfilter: automatischer selbstreinigender Filter

NEEDLECLEAN

Automatische Reinigung und Desinfektion der Nadeln

DYNAMIC INJECT CONTROL

Automatisches System zur Steuerung und Selbstregelung der Injektion